Kontrastmodus umschalten
zurück

Einleitungstext

*Pflichtfeld Dieses Feld muss ausgefüllt werden

Information Informationen und Hilfe zum Ausfüllen

Fehler Hinweise auf Fehler

Dropdown Auswahl durch einfachen Klick öffnen

Checkbox Zutreffendes auswählen (Mehrfachauswahl)

Radiobutton Zutreffendes auswählen (Einfachauswahl)

  • In diesem Formular wird dynamischer Inhalt mittels AJAX verwendet. Da Ihr Browser kein JavaScript erlaubt bzw. beherrscht sind diese dynamischen Funktionen nicht unmittelbar verwendbar. Sie können das Formular dennoch ohne Probleme verwenden, da die dynamischen Feldvalidierungen bei 'Weiter' vorgenommen werden. In einigen Blöcken kann es auch vorkommen, dass es dynamische Auswirkungen der Eingaben auf andere Bereiche der aktuellen Seite gibt. Am Ende dieser Blöcke wird eine 'Änderungen übernehmen'-Schaltfläche eingeblendet, die diese Dynamiken auch ohne JavaScript ausführt.
Versandart

Versandart

Sie können dieses Formular auf zwei Arten übermitteln:

Online signieren und versenden
Mit aktivierter Handysignatur oder Bürgerkarte können Sie dieses Formular nach der Eingabe und Überprüfung Ihrer Angaben online signieren und absenden.

Ausdrucken und mit der Post senden
Sie können dieses Formular nach der Eingabe und Überprüfung Ihrer Angaben als PDF herunterladen, ausdrucken und im Unterschriftsfeld unterschreiben. Senden Sie dieses Formular und alle Beilagen per Post an die auf dem Formular angegebene Adresse.

Bitte beachten Sie: Beilagen zu diesem Formular müssen im Briefkuvert mitgeschickt werden.

 
Wie wollen Sie dieses Formular übermitteln?
 
 
Bitte beachten Sie die Informationen zur Angehörigeneigenschaft!
Informationsblatt

Informationsblatt

Informationen zur Angehörigeneigenschaft

Ein Anspruch auf Leistungen der Krankenversicherung besteht für die angeführten Angehörigen, wenn sie weder nach dem Allgemeinen Sozialversicherungsgesetz noch nach einer anderen gesetzlichen Vorschrift krankenversichert sind, keiner Krankenfürsorgeeinrichtung angehören und grundsätzlich ihren gewöhnlichen Aufenthalt im Inland haben.

Bei Zuzug aus dem Ausland ist neben dem Versicherungszeitennachweis des ausländischen Versicherungsträgers (EU, EWR, Schweiz und bilaterale Vertragsstaaten) ein zusätzlicher Nachweis über den gewöhnlichen Aufenthalt im Inland erforderlich (z.B. Aufenthaltstitel, Niederlassungsbewilligung, Anmeldebescheinigung, Kindergarten-/Schulbesuchsbestätigung). Auch wenn die Angehörigen in einem EU-, EWR-Land oder der Schweiz leben, oder sich ständig in einem bilateralen Vertragsstaat aufhalten, kann eine Anspruchsberechtigung als Angehörige/r bestehen. Diesbezüglich wenden Sie sich bitte an die Österreichische Krankenkasse.

Darüber hinaus gibt es noch weitere Voraussetzungen. Legen Sie die erforderlichen Nachweise in Kopie bei.

Angehörige Weitere Voraussetzungen Erforderliche Nachweise
Ehegattin/Ehegatte
Eingetragene/r Partner/in
Heiratsurkunde Urkunde über die eingetragene Partnerschaft
Kind, Wahlkind
Ab Vollendung des 18. Lebensjahres siehe *
Geburtsurkunde, Bestätigung über Adoption bzw. Gerichtsbeschluss, allenfalls Urkunde über die Vaterschaft/Elternschaft
Kind, Wahlkind
Ab Vollendung des 18. Lebensjahres siehe *
Geburtsurkunde, Bestätigung über Adoption bzw. Gerichtsbeschluss, allenfalls Urkunde über die Vaterschaft/Elternschaft
Stiefkind
Ab Vollendung des 18. Lebensjahres siehe *
Ständige Hausgemeinschaft mit der/dem Versicherten Geburtsurkunde, aktuelle Heiratsurkunde, Urkunde über die eingetragene Partnerschaft
Enkelkind
Ab Vollendung des 18. Lebensjahres siehe *
Ständige Hausgemeinschaft mit der/dem Versicherten
Geburtsurkunde des Kindes sowie Geburtsurkunde des verwandten Elternteiles
Pflegekind mit behördlicher Bewilligung
Ab Vollendung des 18. Lebensjahres siehe *
Behördlich bewilligtes Pflegschaftsverhältnis Geburtsurkunde, behördlich bewilligter Pflegenachweis
Pflegekind mit unentgeltlicher Verpflegung
Ab Vollendung des 18. Lebensjahres siehe *
  • Ständige Hausgemeinschaft mit der/dem Versicherten
  • Unentgeltliche Verpflegung (Versorgung)
Geburtsurkunde
Pflegekind mit Verwandtschaftsverhältnis Ab Vollendung des 18. Lebensjahres siehe *
  • Ständige Hausgemeinschaft mit der/dem Versicherten
  • Verwandt oder verschwägert bis zum dritten Grad
Urkunden über das Verwandtschafts- bzw Verschwägerungsverhältnis
Verwandte haushaltsführende Person
  • Person aus dem Kreis der Eltern, Wahl-, Stief- und Pflegeeltern, der Kinder,
    Wahl-, Stief- und Pflegkinder, der Enkel oder der Geschwister
  • Seit mindestens zehn Monaten bestehende Hausgemeinschaft und unentgeltliche Haushaltsführung
  • kein/e arbeitsfähige/r Ehegattin/Ehegatte oder eingetragene/r Partner/in
    der/des Versicherten im gemeinsamen Haushalt
Urkunden über das Verwandtschaftsverhältnis
Nicht verwandte haushaltsführende Person (z.B. Lebensgefährtin/ Lebensgefährte)
  • Seit mindestens zehn Monaten bestehende Hausgemeinschaft und
    unentgeltliche Haushaltsführung
  • kein/e arbeitsfähige/r Ehegattin/Ehegatte oder eingetragene/r Partner/in
    der/des Versicherten im gemeinsamen Haushalt
Pflegende(r) Angehörige(r)
  • Pflegegeldbezug der/des Versicherten zumindest in Höhe der Stufe 3
  • Nicht erwerbsmäßige Pflege in häuslicher Umgebung aus dem Kreis folgender Personen:
    • Ehegattin/Ehegatte; Eingetragene/r Partner/in; Personen, die mit der pflegebedürftigen
      Person in gerader Linie oder bis zum vierten Grad der Seitenlinie verwandt oder
      verschwägert sind; Wahl-, Stief- und Pflege -kinder/-eltern;
    • nicht verwandte haushaltsführende Person (weitere Voraussetzungen siehe oben)
Urkunden über das Verwandtschafts- bzw. Verschwägerungsverhältnis


* Mitversicherung für Kinder und Enkel nach Vollendung des 18. Lebensjahres:


Verlängerungsgrund Weitere Voraussetzungen Erforderliche Nachweise
Schul-, Studien- oder Berufsausbildung Längstens bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres
  • Bezug von Familienbeihilfe
  • Schulbesuch oder Berufsausbildung
  • Ernsthafte und zielstrebige Absolvierung eines Studiums
Schulbesuchs- bzw. Studienbestätigung (je Schul- bzw. Studienjahr) Studienerfolgsnachweis (mindestens acht positive Semesterwochenstunden bzw. 16 ECTS-Punkte je Studienjahr)
Programm der Europäischen Union zur Förderung der Mobilität junger Menschen Längstens bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres Teilnahmebestätigung
Erwerbslosigkeit Längstens für die Dauer von 24 Monaten Vorliegen von Erwerbslosigkeit seit der Vollendung des 18. Lebensjahres bzw. dem Ende einer Schul-, Studien- oder Berufsausbildung Bestätigung über das Ende der Schul-, Studien- oder Berufsausbildung
Erwerbsunfähigkeit Erwerbsunfähigkeit infolge Krankheit oder Gebrechen seit der Vollendung des 18. Lebensjahres bzw. seit dem Ende der Schul-, Studien- oder Berufsausbildung Aktuelles (fach-)ärztliches Gutachten über das Vorliegen von Erwerbsunfähigkeit oder Bezug der erhöhten Familienbeihilfe

Hinweis: Bestimmte Personengruppen sind von der Angehörigeneigenschaft gesetzlich ausgeschlossen.

Für weitere Auskünfte stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen der Österreichischen Gesundheitskasse gerne zur Verfügung.
x
(FORMGEN_FORMSERVER / 20.5.11) 2020-08-12 12:16:59.047